Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Andra Dārzins: VISIONE !…

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Gunta Cēse – vocals; Andra Dārziņa – viola; Ventis Zilberts - piano

Andra Dārzins: VISIONE !…
ACD6159  (VÖ: 23.02.2018)
Get the Flash Player to see the track listing.


Nach drei CD-Veröffentlichungen beim Label ANIMATO veröffentlicht die Bratschistin Andra Dārzina gemeinsam mit der lettischen Sopranistin Gunta Cēse und dem Pianisten Ventis Zilberts außergewöhnliche Lied-CD in Trio-Besetzung.

Das Zentrum der Aufnahme bilden drei sehr reizvolle Lieder für Sopran, Viola und Klavier, die original für diese Besetzung komponiert wurden. Des weiteren eine aparte Auswahl an romantischen Liedern, die bereits um eine Cello- oder Violinstimme ergänzt (hier für Viola adaptiert) sowie andere Werke, die frei für das Trio arrangiert wurden.

 


Gunta Cēse
Die aus Riga stammende Sopranistin Gunta Cēse (Sopran) absolvierte ihr Gesangsstudium an der Lettischen Musikakademie Jāzeps Vītols in Riga, welches sie 2010 mit Auszeichnung abschloss. Es folgte ein Master im Bereich Oper und Lied an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Ulrike Sonntag.  Im Oktober 2012 erreichte sie als jüngste Teilnehmerin das Finale beim 7. Internationalen Gesangswettbewerb für Wagner-Stimmen in Karlsruhe. Direkt nach ihrem Masterstudium debütierte sie im September 2013 mit großem Erfolg an der Lettischen Nationaloper als Tatjana in Tschaikowskys „Eugen Onegin“. Anschließend war sie für zwei Spielzeiten Mitglied des Internationalen Opernstudios Nürnberg. Gunta Cēse ist zudem auch als Konzert- und Liedsängerin gefragt. Ihr Repertoire umfasst zum Beispiel Richard Wagners Wesendonck-Lieder und Brahms Zigeunerlieder, wobei ihre besondere Liebe dem lettischen Kunstlied gilt. Seit September 2017 ist die Sopranistin als festes Ensemble-Mitglied am Theater Vorpommern in Stralsund zu hören. Sie wird dort u.a. ihr Debüt als Amelia in Verdis "Un Ballo in Maschera", Tosca in Puccinis "Tosca" und als Blanche in Previns "A Streetcar Named Desire" geben.

Andra Dārzina
Andra Dārzina (Viola) spielt als Solistin und Kammermusikerin in Europa, Australien, Asien, Nord- und Südamerika. Von lettischen Eltern in Australien geboren, studierte sie zunächst in Adelaide. Als Churchill Fellowship und DAAD-Stipendiatin kam sie schließlich nach Berlin, wo sie ihr Studium bei Wolfram Christ 1989 mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung absolvierte. Nach ihrer Position als 1. Solobratschistin im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg von 1993 bis 2004 wurde sie als Professorin an der Musikhochschule Stuttgart berufen. Sie hat bereits viele Werke zur Uraufführung gebracht, u.a. das ihr gewidmete Violakonzert der lettischen Komponistin Maija Einfelde. Ihre Solo-CDs wurden von der Fachkritik hochgelobt. Die CD „America“, auf der sie die Solo-Viola in Feldmans "Rothko Chapel" mit dem SWR Vokalensemble spielt, wurde 2014 mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Ventis Zilberts
Der in Riga geborene Pianist Ventis Zilberts hat in mehr als 40 Jahren seiner Karriere mit rund 300 Künstlern zusammen gearbeitet. Für seine Verdienste um die lettische Musik wurde er mit einem Preis des Welt-Bundes der freien Letten (USA) und dem Lettischen Musikpreis geehrt. 2015 wurde Ventis Zilberts für sein musikalisches Lebenswerk mit dem Großen Lettischen Musikpreis ausgezeichnet. Mit Andra Dārzina verbindet ihn seit den 80er Jahren eine produktive Zusammenarbeit. Gemeinsam habe die beiden die CDs „Latvian Impressions“ (ACD6138) und „Refelctions“ (ACD6151) bei ANIMATO veröffentlicht.

 

 

Presse-Downloads:

Cover: Cover_Visione_ACD6159_web (web) Cover_Visione_ACD6159_print (print)

VISIONE_presse_1 VISIONE_presse_2

VISIONE_presse_3 VISIONE_presse_4