Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Friedemann Johannes Wieland: BAROCKE KLANGPRACHT

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Friedemann Johannes Wieland - organ

 

Friedemann Johannes Wieland: BAROCKE KLANGPRACHT
ACD6150  (VÖ: 10.10.2014)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Mit BAROCKE KLANGPRACHT erscheint nun nach einem Jahr die zweite Produktion der neuen Orgelmusik-Reihe aus dem Ulmer Münster. Münsterorganist Friedemann Johannes Wieland macht dem Titel der CD alle Ehre, indem er sich Werken von Johann Sebastian Bach und dessen Sohn Carl Philipp Emmanuel Bach widmet, dessen Geburtstag sich 2014 zum dreihundertsten Mal jährt.

Eingerahmt von den Werken Toccata, Adagio & Fuge C-Dur (BWV 564) und Toccata und Fuge d-Moll (BWV565) des Vaters Johann Sebastian Bach finden sich die beiden Orgelsonaten a-Moll (Wq 70 Nr. 4) und B-Dur (Wq 70 Nr. 2) des Sohnes Carl Philipp Emmanuel. Im Mittelpunkt steht die Triosonate Nr. 5 C-Dur (BWV 529) von Johann Sebastian Bach.

 

Die Hauptorgel des Ulmer Münsters präsentiert sich filigran, differenziert und bisweilen kammermusikalisch im typischen Raumklang des Münsters. In den Registrierungen der Kompositionen finden sich einige überraschende und einzigartige Klangkombinationen, die auch die Besonderheit dieses Instrumentes unterstreichen.

Nicht nur musikalisch, sondern auch aufnahmetechnisch wurden für diese Einspielung sämtliche Register gezogen – mit dem großen Ziel, die stets gegenwärtige Polyphonie der Musik und das äußerst dynamische Klangspektrum des Instruments in diesem übermächtigen Raum zu voller Geltung zu bringen.

Mehr Infos unter www.fj-wieland.de

 

 

Presse:

"Wielands Interpretation weist einen meist brillant-virtuosen Zug auf (...). Überhaupt weiß Wieland feinsinnige Registermischungen zu finden (...). Sehr empfehlenswert!"

Württembergische Blätter für Kirchenmusik 01/15

 

"(...) luxuriöser Kirchensound in schillernden Klangfarben. Ein superlatives Hörvergnügen aus dem Ländle ... nicht nur zur Weihnachtszeit!"

nmz 12/15 (Ulrike Albrecht)

 

"(...) vor allem hat Münsterorganist Wieland ein prächtiges Programm ausgewählt, das er in teils erstaunlichen Klangfarben registriert hat (...), aber ebenso brillant wie tempogeladen aufführt."

Südwest Presse 06/14 (Jürgen Kanold)

 

Radiobeitrag: "Musikmacher im Sendegebiet" - Friedemann Johannes Wieland über die Musik am Ulmer Münster im SWR.

 

 

 

 

Presse-Downloads:

Cover: ACD6150_preview (web) ACD6150_preview (print)

FriedemannJohannesWieland_Foto_BauerStudios_02_preview + FriedemannJohannesWieland_Foto_BauerStudios_01_preview