Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Initiative H: DEUS EX MACHINA

DOWNLOADS gibt's hier:

 

David Haudrechy – saxophones, direction; Ferdinand Doumerc – saxophones, flute; Gaël Pautric – saxophones, bass clarinet; Nicolas Gardel – trumpet; Nicolas Algans – trumpet; Olivier "Lapin" Sabatier – trombone; Lionel Segui – bass trombone; Florent Hortal – guitar; Amaury Faye – keys, piano; Julien Duthu – bass, double bass; Pierre Pollet – drums; Florent "Pepino" Tisseyre – percussions

Jazz Magazin Révélation - Initiative H - Neuklang

Initiative H: DEUS EX MACHINA
NCD4099  (VÖ: 31.10.2014)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Die Toulouser Bigband Initiative H erschafft mit DEUS EX MACHINA ein fantastisches Klanguniversum, das im Kopf sofort einen Film in Gang setzt. Bandleader und Komponist David Haudrechy versteht es ganz hervorragend, bisweilen düstere Endzeit-Szenarien mit den hoffnungsvollen Lichtblicken eines sonnigen Tages zu verbinden.
Das Titelstück Deus Ex Machina enthüllt bereits die Gesamtheit des musikalischen Materials in einer Art Opernouvertüre des dritten Jahrtausends. Wie ein Konzert aus Gemälden führen die Stücke den Zuhörer in ein Universum sprachgewaltiger Bilder, um die Erfahrung einer Musik aus Nervenkitzel, Intensität und leichtem Schaudern zu durchleben.
Wir reisen durch ein imaginäres Amerika, jenes des Fotografen Raymond Depardon, eine desillusionierte Stadt, die auf Biegen und Brechen das neuralgische Zentrum einer unbestreitbaren urbanen Kultur bildet: E.T, Manhattan Out...
Aber es geht auch in jene der West Coast, wo der Spaß regiert und welche die Surf Kultur hervorgebracht haben – inspiriert von den Bildern LeRoy Grannis’, vom Risikowagnis und dem extremen Nervenkitzel: Desillusion, The Way Of The Sun, Murder Drome, Infraction...
Und dann steht da „In Benzin Veritas“ – der Gedanke als Treibstoff der Deus Ex Machina, die Umkehr in letzter Minute, offen für Perspektiven, wie ein Vorgeschmack auf neue Wege, die es zu erkunden gilt...

Mehr Informationen unter www.initiative-h.com

 

"Desillusion" Live @ Toulouse

 

Konzerte:

 

28.04.17 - Limoux (FR), Limoux Brass Festival

19.05.17 - Toulouse (FR), Le Taquin

20.05.17 - Toulouse (FR), Le Taquin

24.06.17 - Toulouse (FR), Festival de Music’Halle

19.07.17 - Narbonne (FR), Festival Musiques au Présent

 

Presse:

"Die Mini-Bigband steuert auf dem Debüt (...) mit ungeheurer Präzision durch stark strukturierte Werke, in denen kühne metrische Wechsel und stets changierende Klangfarben für hinreißende Überraschungen sorgen, wo zwischen dem zarten Holz von Klarinetten, rockender Gitarre und vollem Gebläse eine Fülle von Sounds liegt."

Jazz thing 02/15 (Uli Lemke)

 

"Entdeckenswert!"

BSC News 12/14 (Nicolas Vidal)

 

"Das von Komponist und Saxofonist David Haudrechy erdachte Klanguniversum von Initiative H mit seinem dichten, umeinandergewundenen, stellenweise fast quälenden Bläsersatz benötigt ganz sicherlich kein Erscheinungswunder, um es ganz unerhört – und zwar: unerhört großartig – zu finden."

Jazzthetik 11/14 (Victoriah Szirmai)

 

"Bandleader und Komponist David Haudrechy hat seine Kombo perfekt ausgerichtet und sie in der Mitte zwischen Jazz und Rock verortet. Die wohldurchdachten und teilweise ziemlich verzwickten Arrangements scheinen ihm nur so aus dem Ärmel zu kullern, es liegt eine abenteuerliche Spannung in der Luft, die jeden der zehn Song zu einem besonderen Erlebnis macht."

sound&image 10/14 (Klaus Halama)

 

"Offenbar haben diese jungen Musiker aus Toulouse, mit David Haudrechy als Bandleader, der auch aus Meisterhand komponiert und die Band dirigiert, mit großer Sorgfalt an dieser Albumproduktion gearbeitet, die sich wunderbar in eine Linie schöner Erfolge einreiht."

Les Dernières Nouvelles du Jazz 06/14 (Jean-Marc Gelin)

 

"Eine starke und sehr gut strukturierte Musik, die nicht vergisst, auch melancholisch und lieblich zu werden, die die Melodie in den Vordergrund stellt (The Way of the Sun) und die von bemerkenswerten Musiker serviert wird (...)."

Jazz Magazine 06/14 (Lionel Eskenazi)

 

"Richtung ohne Tabu, die Sinne am Anschlag... Fortsetzung folgt."

Jazz News 06/14 (Jacques Denis)

 

"Ich könnte also nicht sagen, ob Gott aus der Maschine kommt, aber was David Haudrechy betrifft, ist die Maschine göttlich, ganz sicher."

SLR – Magazine 05/14 (Stef Vanstaen)

 

"(...) zwölf Musiker aus Toulouse, die zu den wichtigsten der Szene zählen, ein Jahr voll kreativen Schreibens, eine unglaubliche Backline...Kurz eine wahre Kriegsmaschine, die da das Licht der Welt erblickt hat."

Citizen Jazz 04/14 (Gilles Gaujarengues)

 

"'Deus Ex Machina', wie eine moderne Oper gedachte Suite, ist eine Art Gemäldekonzert, das ein achtsames Hören verdient."

CultureJazz 04/14 (Thierry Giard)

 

"An evocative roller coaster of cerebral joy and visceral overload while never pushing the listener off the edge of the mythical melodic cliff. (...)  An incredibly ambitious release that could easily morphed into a sonic train wreck instead carries along a divergent sound in its melodic wake (...) A stellar offering worthy of global attention."

Criticaljazz.com 03/14 (Brent Black)

 

 

 

 

Presse-Download:

Cover: Cover_DeuxExMachina_NCD4099_web (web) Cover_DeuxExMachina_NCD4099_print (print)

DavidHaudrechy_01_Foto_AlexBaret + InitiativeH_03_Foto_AlexBaret

DavidHaudrechy_02_Foto_AlexBaret + InitiativeH_01_Foto_AlexBaret