Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Meyers Nachtcafe: PLANS AND PLAYS

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Christian Meyers - trumpet, flugelhorn; Martin Johnson - rhodes, synthesizer; Rüdiger Nass - guitar; Alex Uhl - bass; Eckhard Stromer - drums

 

Meyers Nachtcafe: PLANS AND PLAYS
NCD4087  (VÖ: 31.01.2014)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Mit PLANS AND PLAYS legt der Berliner Trompeter Christian Meyers die nunmehr die dritte Produktion unter seinem Namen und die zweite mit Meyers Nachtcafe vor. Diese elektrische Formation lässt an Roy Hargroves RH Factor oder die Musik von Rick Braun denken.
Die Band spielt ausschließlich Eigenkompositionen von Christian Meyers und Martin Johnson. Dabei bietet sie die gesamte Bandbreite von funkigem Jazz, treibenden Grooves bis hin zu loungigen Titeln.
Meyers Nachtcafe ist nach ihrem ersten Album 2010 zu einem gern gehörten Liveact zusammengewachsen. Eckhard Stromer (Drums), Alex Uhl (Bass) und Rüdiger Nass (Gitarre) bilden eine der am besten eingespielten Rhythmusgruppen im Südwesten. Martin Johnson ist sowohl als Begleiter und Solist am Rhodes wie auch als Produzent ein Garant für überdurchschnittlich guten Bandsound.

 

Mehr Informationen unter www.meyersnachtcafe.com

 

 

 

 

Presse:

"Zehn Eigenkompositionen (...) spannen einen Bogen von Balladen und Lounge-Music bis zu funkigen Grooves (...)."

SONIC 05/14 (Uwe Ladwig)

 

"Sein klarer, energiegeladener und kräftiger Ton besticht und erinnert vom Habitus her auch immer wieder an die Tradition der grossen Bopper - auch wenn es hier um eine funkige Angelegenheit geht. (...) Ein Konzept, das unbedingt live erlebt werden muss."

Jazz'n'More 05/14 (Christof Thurnherr)

 

"Spielfreude, die auf jeder Note quillt und den Hörer von seinem Sessel reißt. (...) Man kann sich dem Charme der Kompositionen nicht erwehren, muss eintauchen in diese durch und durch großartige Scheibe, die klingt, als sei sie irgendwann in den 1970er Jahren hinters Mischpult gerutscht. Großartig!"

diekopfhoerer.de 03/14 (Julian Auringer)

 

"Mit einem Mix aus entspanntemn Smooth Jazz Balladen und fetzigen Funk Nummern verwöhnt uns der Trompeter Christian Meyers nun zum zweiten Mal in Meyers Nachtcafe."

Journal 03/14

 

"Dynamisch und hot. Bluesig, jazzig, funky."

fairaudio.de 03/14 (Victoriah Szirmai)

 

"Ein Projekt, das vor allem live zu hören immer großen Spaß macht (...). Gleichwohl vermittelt 'Plans And Plays' bereits einen sehr guten Eindruck von der Zündkraft dieser exzellent aufeinander eingestimmten Formation."

Jazz Podium 03/14 (Thomas Volkmann)

 

"Wer gern nach jazziger Musik tanzt, wird bestens bedient."

KulturSPIEGEL 02/14 (Hans Hielscher)

 

"Die Tempi von 'Plans And Plays' sind ausgewogen und hinterlassen einen duchzugstarken Fluss, der sich sehr homogen vom ersten bis zu letzten Track hören lässt, ohne über allzu angestrengte Hommagen an die mitteleuropäische Jazzpolizei zu erinnern - eine gelungene Gratwanderung, die Lust auf Mehr macht."

Soul Train 02/14 (Gregor Poschoreck)

 

"The instruments are well separated on the soundstage, and the dynamic range is exceptional (...)"

Jazz Camera 02/14 (John Watson)

 

"Von Beginn an spürte man, dass mit Meyers Nachtcafe eine Band auf der Coffee House-Bühne agierte, die für die Zuschauer spielte. In weit über zwei Stunden servierte die Gruppe ein in höchstem Maß abwechslungsreiches, mit sehr individueller Prägung versehenes, beeindruckendes Konzert."

rocktimes.de 02/14 (Joachim 'Joe' Brookes)

 

"The ensemble here fires on all cylinders no matter the groove and lyrical flow and this is where the release begins scoring huge points."

Criticaljazz.com 01/14 (Brent Black)

 

"(...) it's a likeable set beautifully captured in the studio at Bauer in Ludwigsburg and well played by the Stuttgart scenester and his technically gifted band."

marlbank 12/13 (Stephen Graham)

 

„Allen voran Christian Meyers, der aus Trompete oder Flügelhorn Töne ‚warm wie Gold’ fließen lässt.“

Märkische Allgemeine Zeitung

 

"Die Band 'Meyers Nachtcafé' (...), sorgte mit einer Reise durch das Jazz-, Funk- und Lounge-Universum für einige verträumte Blicke."

RP Online 02/13 (Christoph Kellerbach)

 

 

Presse-Download:

Cover: Cover_Blossom_NCD4087 (web) Cover_Blossom_NCD4087 (print)

ChristianMeyers_Foto_KarimKhawatmi_01 + ChristianMeyers_Foto_KarimKhawatmi_02 + ChristianMeyers_Foto_KarimKhawatmi_03 + MeyersNachtcafe_Foto_cowdesign_01 + MeyersNachtcafe_Foto_cowdesign_04