Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Chris Geisler Trio feat. Johannes Enders: KATHARSIS

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Chris Geisler - Piano, Keys; Kurt Holzkämper - Bass; Bernd Settelmeyer - Schlagzeug &, Percussion
feat. Johannes Enders - Saxophone

Chris Geisler Trio feat. Johannes Enders: KATHARSIS
NCD4046  (VÖ: 26.03.2010)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Die innere Reinigung

Mit KATHARSIS legt Chris Geisler eine CD vor, die wahrlich reinigende Wirkung auf die Seele ausübt. Auch mit dem featuring Johannes Enders ist die Produktion wohl bedacht. Enders spielt sich zwar nicht in den Mittelpunkt, stellt aber eine zentrale Rolle neben Chris Geisler dar. Die vier Musiker präsentieren eine sehr gut hörbare aber durchaus keine beliebige Zusammenstellung an Songs, die bis auf Sturmlied allesamt aus Geislers Feder stammen.
Katharsis ist die Befreiung von inneren Spannungen, ein permanenter Dialog zwischen dem Musiker und den inneren Stimmungen, das Ausloten der unterschiedlichsten Gefühlslagen. Die vier Musiker setzen das ganze emotionale Spektrum um: filigrane, leise Töne in musikalischer Entspannung wie bei Niceland werden abgelöst von aggressiven und spannungsvollen Ausbrüchen wie in Scuffle. In der Ballade What you give zeigt sich das Trio als bestens eingespielte Band. Traumwandlerisch interagieren die drei jahrelang aufeinander eingespielten Musiker.

 

Johannes Enders baut lange Spannungsbögen auf, bietet reizvolle und kreative Reibungen mit der Band. Er bekommt die Freiheit, musikalische Ideen individuell und fern von konventionellen Mustern zu entwickeln und zu verarbeiten.

Der Stuttgarter Pianist, Komponist und Arrangeur Chris Geisler durchlief eine 14-jährige klassischen Klavierausbildung und studierte anschließend Jazz bei Harald Neuwirth in Graz. Er war Mitglied der MHS Big Band, die beim ersten Billa Big Band Contest den 1. Preis gewann. Beim Jazztheme contest in Monaco war Chris Geisler Finalist mit dem Titel „Long distance call“. Als Leiter und Pianist betreute Geisler Theater- und Kabarettprojekte.
Chris Geisler spielt regelmäßig mit seinem eigenen Trio/Quintett, der Latinband Baiao und als Solopianist.

 

Mehr Infos unter www.chrisgeisler.de

 

Presse:

"Die Stücke (...) nehmen den Zuhörer mit auf die Achterbahn des Lebens."

ERWIN 08/10

 

"Sein warmes und poetisches Klavierspiel verführt zu Träumereien. Tadellos vollendet und meisterlich über weiße und schwarze Tasten gleiten die Finger des Allrounders. Er beweist ein geistreiches und pfiffiges Gespür für musikalische Ideen, die sich in seinen Kompositionen widerspiegeln."

monstersandcritics.de 05/10

 

"(...) wenn der vorzügliche Pianist Chris Geisler sein hoch-poetisches Klavierspiel erklingen lässt (...) kann man getrost seine Seele baumeln lassen. (...) Der bravouröse Saxophonist Johannes Enders lässt schnelle Finger und schöne Töne hören, am schönsten dann, wenn er auf seinem Saxophon zu singen beginnt (...)"

track4 04/10

 

"Mit seinen eigenwilligen Ideen und seinen kantigen Soli trägt Enders ganz entscheidend zum Hörvergnügen bei und stiehlt dem Trio des Stuttgarter Pianisten Chris Geisler fast ein bisschen die Schau. Dass die aber auch ohne Stargast bestehen können, beweisen sie in den Titeln, in denen Enders nicht dabei ist. (...) Überhaupt ist Geisler nicht nur ein sensibler Pianist, sondern auch ein höchst variabler Komponist (...)"

JAZZ THING April /Mai 2010

 

"Chris Geisler sorgt (...) für Keine-Experimente-Jazz, der es lohnt, ihn nicht zu überhören. (...) Enders, der wieder einmal melodisch Kraft beweist, trotz kräftigem Ton nicht das Raubein heraushängt und mit seiner Klasse für Kurzweil sorgt."

JAZZ PODIUM 04/10