Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Klangwerkstatt Weimar: ADRIANA HÖLSZKY

Adriana Hölszky: Segmente II, Monolog, Wolke und Mond, WeltenEnden, Avance (Welt-Ersteinspielung!)

Klangwerkstatt Weimar: ADRIANA HÖLSZKY
NCD4003  (VÖ: 01.05.2004)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Mitreißend, phantasievoll und spannend

Jahrelang waren die Aufnahmen mit der Musik von Adriana Hölszky vergriffen, und das trotz ihres Erfolges als Komponistin in der ganzen Welt. Werk um Werk hat sie geschaffen. Nun hat sich endlich mit der klangwerkstatt weimar ein renommiertes Ensemble der neueren und noch nicht eingespielten Werke von Adriana Hölzsky angenommen. Mit großem Engagement des Ensembles und bester technischer Ausstattung durch die Bauer Studios sind fünf Ersteinspielungen entstanden, die mit einer mitreißenden, phantasievollen und spannenden Interpretation Zeugnis ablegen vom Wert der Kompositionen Adriana Hölszkys.

Neben der klassischen Konzertform und der Improvisation experimentiert die klangwerkstatt weimar mit unterschiedlichen Darstellungsformen und bezieht dabei u.a. Elektronik, Bildende Kunst und Tanz mit ein. Die klangwerkstatt weimar musiziert neben herkömmlichen auch gerne an unkonventionellen Spielorten. Prägende Erfahrungen sind dem Ensemble aus der Zusammenarbeit mit Isang Yun, Georg Katzer, Helmut Lachenmann, Toshio Hosokawa, Yonghi Pagh-Paan, Isabel Mundry, Andreas Scartazzini, Dieter Ammann, Adriana Hölszky und George Crumb erwachsen. Den Musikern bleibt es gleichermassen wichtig, neben dem Werk auch die persönliche Begegnung mit Komponisten zu pflegen.

 

"Die Begegnung mit den außergewöhnlichen Interpreten der klangwerkstatt weimar war eine der inspirierendsten Arbeitsphasen, die ich je mit einem Ensemble hatte. Meine Werke 'Segmente II', 'Monolog', 'Wolke und Mond', 'WeltenEnden' und 'Avance' fanden durch das Ensemble klangwerkstatt weimar die bestmögliche Interpretation. Die Differenziertheit, Subtilität und Plastizität der eingesetzten Mittel machen die Aufführungen und Aufnahmen des Ensembles großartig. Die Interpreten Armin Bachmann (Posaune); Christoph Ritter (Klavier), Christina Meißner (Violoncello), Klaus Wegener (Klarinette), Claudia Buder (Akkordeon), Karen Leonie Leiber (Stimme) und Matthias Schröder (Schlagzeug) sind exzellent im Zusammenspiel und sehr engagiert. Der Gestaltungswille und die enorme Klangphantasie führen zu dem unverwechselbaren Klang des Ensembles. Die klangwerkstatt weimar ist ein Ensemble von Weltklasse."

Adriana Hölszky, 2001