Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

STUDIO KONZERT mit Organ Explosion

Der Auftakt der Studio Konzert-Saison war in jedem Fall ein Erlebnis.

Für manche eine Reise in die Vergangenheit, für andere schlicht ein Ausflug ins Extravagante. Das junge Trio Organ Explosion begeisterte mit seiner Instrumentierung, seiner bodenständigen Art und mit seinem Talent.

Angefangen bei den tiefen, kraftvollen Klängen des Fender Jazz Bass, die unser Studio 1 und das Publikum durchdrangen und festhielten, über die virtuosen Rhythmen, die am Ludwig-Drumset in absoluter Perfektion Stimmung machten, bis hin zu "Mrs. Hammond and Mr. Leslie", deren Sounds und Klänge das experimentelle, einerseits neuartige, andererseits altbekannte Hörerlebnis abrundeten. Jeder Song war einzigartig, unvorhersehbar und faszinierend. Häufig konnte man sich gar nicht entscheiden, ob die Soli der Künstler, die Improvisationen oder die vollendeten Stücke besser gefallen. Einig waren sich aber alle: die Musikalität der jungen Band ist einzigartig und mitreißend.

Ergänzt wurde das Ganze durch ihre lässige Art des Trios, die sofort auf die Zuschauer überging, von denen nicht wenige im Stehen das Konzert genossen, um sich zur Musik auch bewegen zu können.

Gute Musik braucht auch guten Sound. Dieser wurde von unserem erfahrenen Tonmeister Philipp Heck ins Studio gebracht und vollendete den Abend.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Veröffentlichung dieses besonderen Abends in unserer Vinyl Edition Studio Konzert.

Unser großer Dank geht an unser treues Publikum, das uns mit seinem großen Interesse an unseren Konzerten immer wieder begeistert und motiviert.

Für die Beschallungs- und Lichttechnik danken wir unserem Partner Lautmacher, herzlichen Dank auch an die Weinhandlung Bronner und Huober Brezel, die uns erneut mit köstlichen Getränken und Snacks umsorgt haben.

 

Folgende Mikrofone wurden für die Aufnahme verwendet:

 

Schlagzeug: Bassdrum - Audix D6, Neumann U 47 fet; Snare - Shure SM57, AKG C414; HiHat - AKG 480 B; Tom-tom - Beyerdynamic M 88 N; Floor- Tom - AKG D112, Overheads - 2x Neumann U 67; Akai MPC2000XL Sampler Drumcomputer - Line; Pearl Syncussion SY-1 Drumsynthesizer - Line

Hammond A100 (mit Leslie 147) - 2x Beyerdynamic M 88 N, Schoeps MK4

Sequential Circuits "Pro One“ Synthesizer - Line

Fender Rhodes Mark II - Schoeps MK4, Line
Effekte: Moog - Ringmodulator MF-102; Strymon - Flynt; Strymon - Timeline; Fulltone Clyde Deluxe Wah; Focusrite Green Channel Strip

Bass: Neumann U 47 fet, Line
Effekte: Xotic W-Blender; EBS- Bass IQ; Boss OC-2 Oktaver; Morley-Volumepedal

Raum: 2x Brüel & Kjaer 4006

 

Fotos: Arnold Maiwald und Florian Huber

studiokonzert/150122_organ_explosion/StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_12StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_02StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_03StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_05StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_04StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_08StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_06StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_09/StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_01studiokonzert/150122_organ_explosion/StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_11studiokonzert/150122_organ_explosion/StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_10studiokonzert/150122_organ_explosion/StudioKonzert_OrganExplosion_BauerStudios_13