Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Kalima: EVERYTHING WITHIN

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Sascha Ley – vocals; Laia Genc – piano; Anne Kaftan – soprano saxophone, bass clarinet
Special Guest: Ramesh Shotham – percussion

Kalima: EVERYTHING WITHIN
NCD4073  (VÖ: 29.03.2013)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Kammerjazz & Weltmusik

Kalima begeistern auf EVERYTHING WITHIN mit modernem Kammerjazz & Weltmusik. Das Trio um Sängerin Sascha Ley überrascht mit der Kühnheit, mit der es an einen unverklemmten und originellen Jazz herangeht, der sich phantasievoll um melodiöse Linien und rhythmisch dynamische Momente bewegt. Dieses aparte Trio ist nicht umsonst mit dem Publikumspreis des Tremplin JAZZ d’Avignon 2009 ausgezeichnet worden. Kalimas Musik, Texte und Lautmalereien führen die Zuhörer durch harmonische Landschaften und Stimmungen, die einen aufregend ungewöhnlichen Charakter beweisen.

Mehr Informationen unter www.kalima.biz

 

 

Küstlerportrait auf RTL über Sascha Ley

 

Presse:

"(...) drei gleichgewachsene Stützpfeiler, die eine Melange aus samtiger Vokalakrobatik, kraftvollen Klavierklängen und glasklaren Saxophonsounds über eine knappe Stunde tragen. (...) Eine Scheibe, die es live zu entdecken gilt."

Letzeburger Journal 10/13

 

"Subtil, fein verwoben, spannungsgeladen aber auch entspannt und gelöst (...) aufmerksame Ohren werden bei jedem Wiederhören, was sich immer wieder aufs Neue lohnt, Entdeckungen machen."

Melodiva 07/13 (Marion Möhle)

 

"Einfach sehr schön, weil es aus der Fantasie heraus geboren wurde und sich mit der Vielfalt an Klängen vermählt, immer auf der Suche nach seltenen Perlen. Diese CD ist ein besonderes klangliches Spektakel, brillanten Kammerjazz mit Vocal Jazz und Weltmusik mischend."

Lëtzebuerger Vollek 06/13 (Michel Schroeder)

 

"Kalima ist eine unkonventionelles Trio, das üppige Musik macht. (...) leben und spielen ohne Barrieren. Jeder, der neuen Jazz liebt, keine Angst vor abenteuerliche Musik hat und überrascht werden viel, ist bei diesem Trio an einer guten Adresse."

jazzflits 06/13 (Hessel Fluitman)

 

"Mit ihren teils akrobatischen Gesangskünsten steht Vocalistin Sascha Ley im Mittelpunkt des Trios Kalima, und auch Pianistin Laia Genc und Anne Kaftan (Bassklarinette und Sopransaxophon), widmen sich zeitweise mehr oder weniger unkonventionellen Klängen ihrer Instrumente. Zum größten Teil jedoch sind Kalimas Songs sehr melodisch, mit einem Klavier, das die Songs hier und da luftig unterstreicht."

LIRA 06/13 (Rasmus Klockljung)

 

"Im dicht gesponnenen Netz von Rhythmus, Bass-Figuren, exzentrischer Harmonik und interessanten Melodien kommt mir die kraftvolle und intonationssichere Stimme der Bandleaderin eher wie ein zusätzliches Instrument vor, weniger als eine Sängerin im herkömmlichen Sinn."

SONIC 03/13 (Uwe Ladwig)

 

"In Sascha Ley steckt ein ganzes Universum an Stimmen. Galaxien voller Musik. (...) Insgesamt ein unglaubliches Trio. Vielleicht DIE Überraschung schlechthin."

Jazz Podium 05/13 (Jörg Konrad)

 

"Sascha Ley, Laia Genc und Anne Kaftan wagen die Hybridisierung von Ost und West, Bangalore und New York, 'World' und Jazz, und das Ergebnis dieser Auseinandersetzung ist nicht nur herrlich anzuhören, sondern auch von einer bemerkenswerten künstlerischen Intelligenz (...)."

Luxemburger Wort 05/13 Gaston Carré

 

"Ein auch im musikalischen Sinne sehr buntes und lebensfrohes Werk."

Melodiva 04/13

 

Interview auf Cazkolik.com

 

"(...) ein ganz außergewöhnliches Klangschauspiel, in einer besonderen klanglichen Homogenität und Abwechslung, eine Spitze der aktuellen Musik!"

Jazzzeitung 02/13 (Hans-Jürgen von Osterhausen)

 

"Die Musik des femininen Dreiers wird von einem avantgardistischen Gestus beherrscht, bei dem Leys forschende Stimme sich an der düster schnarrenden Bassklarinette Kaftans reibt - Einflüsse aus Neuer Musik und modernem, kammermusikalischem Jazz werden deutlich."

Jazz thing 04/13 (Rolf Thomas)

 

"Fabulous music."

Radio ARA 03/13 (Ron Tuffel)

 

"'Nomaden'-Musik. Ehrlich und überraschend, gewagt und vielseitig, fesselnd und abenteuerlich (...) Kalimas zweites Album Everything Within ist all das auf einmal"

Le Quotidien 03/13 (Pablo Chimienti)

 

"Vocal jazz fans with a penchant for world music should go insane over this release. (...) New sounds, new approaches, and a new way of looking at vocal jazz. Incredibly creative."

Criticaljazz.com 02/13 (Brent Black)

 

"'Everything Within' ist eine musikalische Reise, es sind eher leisere Töne, die eine fast intime Nähe schaffen, die einen hierhin und dorthin mitnehmen. (...) immer ist es sehr ernsthaft und die Kompositionen wirken sehr ausgeklügelt.

Telecran 02/13 (Martina Folscheid)

 

"(Kalima) präsentieren eine wunderbare Symbiose von modernem Kammerjazz und Weltmusik. Herrliche Rhythmen und Melodien tauchen in diesen sehr verwobenen Kompositionen auf. (…) Ein großartiges, sehr spannendes Album (…)."

BRF 02/13 (Hans Reul)

 

"(...) ein unglaublich vielseitiges und abwechslungsreiches Klangspektrum (...), ein Repertoire, das von mystischen Balladen über geistreiche Jazzimprovisationen bis hin zu spritzigen exotischen Rhythmen reicht. (...) Die Musik von Kalima macht einfach Spaß. Es ist eine pure Freude, in diesen Klang einzutauchen (...)"

D'Lëtzebuerger Land, 02/13 (Marc Fiedler
)


„Sehr originelle Kompositionen und schöne Improvisation. Das, was der Jazz womöglich braucht.“
Jazzités, Crest/FR

„Kammer-Jazz, der Neue ebenso einbezieht wie improvisierte Musik, aber auch keine Scheu hat vor schön klingenden, ab und an folkloristischen Themen.“
JAZZTHING/DE

„Die neue Gruppe der außergewöhnlichen Künstlerin Sascha Ley ist auf deliziöse Art unbeschreiblich.“
Philippe Baron, Radio RTBF musique3 Jazz/BE

„Ab der ersten Note ihrer köstlichen Klangkreationen und originellen Sequenzen springt einem die Alchimie des Trios in Auge und Ohren... Mit fein ausgefeilten Texten haben die brillanten Musikerinnen eine ebenso überraschende wie willkommene losgelöste Herangehensweise.“
Sudouest/FR

„Gelungene musikalische Weltreise ... mit Kalima als exzellentem Reiseführer. Drei Solistinnen der Extra-Klasse.“
Trierischer Volksfreund/DE

„Ein originelles, inspiriertes Debütalbum. Individueller, fast eigensinnig intimer Jazz.“
D’Land, LU

„Exzellentes CD-Debüt. Schlichtweg wunderschön.“
Luxemburger Wort/LU

„Ein außergewöhnliches, facettenreiches Album.“
Tageblatt/LU

„Kammerjazz vom Feinsten.“
Generalanzeiger Bonn/DE