Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Tobias Becker Bigband: LIFE STREAM

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Logo Preis der dt Schallplattenkritik - Bauer Studios

Tobias Becker Bigband: LIFE STREAM
NCD4068  (VÖ: 01.03.2013)
Get the Flash Player to see the track listing.


Der Strom des Lebens

 

LIFE STREAM der Tobias Becker Bigband ist das Resultat konsequenter Bandarbeit. Nach einer Demoaufnahme im Jahr 2008 stand schon seit langem der Wunsch nach einer kompletten Albumproduktion im Raum. Zum einen sollten ausschließlich eigene Kompositionen und Arrangements auf der CD zu finden sein. Zum anderen wollte Bandleader Tobias Becker die Vielfältigkeit seiner Bigband als Klangkörper, aber auch deren verschiedene Persönlichkeiten, Stile und Stärken präsentieren. Das gelingt mit der Life Stream Suite bereits von Anfang an, zieht sich durch das gesamte Album, um mit Love Me Or Leave Me ein beinahe unmissverständliches finales Augenzwinkern zu setzten.

 

Saxophon: Markus Harm (as/ss/fl/cl); Markus Land (as/ss/fl); Alexander Bühl (ts/ss/fl/cl); Toni Bechthold (ts/ss/fl/cl); Christoph Beck (bs/ss/fl/cl)

Trumpet: Christian Mück (tp/flgh); Christian Mehler (tp/flgh); Tobias Reisacher (tp/flgh); Stefan Udri (tp/flgh)

Trombone: Florian Seeger; Tim Hepburn; Marc Roos; Sven Götz (b-trombone)

Vocals: Verena Nübel

Rhythm Section: Christoph Neuhaus (git); Johannes Maikranz (git); Tobias Becker (p/cond); Judith Goldbach (db); Martin Grünenwald (dr); Kasia Kadlubowska (marimba)

 

Mehr Informationen unter www.tobiasbeckerbigband.de

 

TBBB @ Landesschau KulTour (SWR)

 

Konzerte:

03.11.16 – Stuttgart, Jazzclub BIX

11.12.16 – Stuttgart, Jazzhall, Christmas Special

 

 

Presse:

SWR2 Samstagnachmittag 06/15 (Georg Waßmuth)

 

"Den vielseitigen Klangkörper der Bigband präsentiert Tobias Becker (...) schon in seiner Eigenkomposition »Life Stream Suite«. Alle vier Teile sind ganz unterschiedlich aufgebaut und präsentieren verschiedenste Facetten des Bigband­Sounds; trotzdem ergeben sie auch zusammen ein stimmiges Gesamtbild – und genau das trifft doch auch auf den Strom des Lebens zu, der in ganz unterschiedlich aussehenden Etappen verläuft."

Clarino 12/13 (Cornelia Härtl)

 

"Was soll man mehr loben – Bandleader Tobias Becker als Komponisten oder als Arrangeur bekannter Songs? Dass er zehn Bandmitgliedern zu Solo-Ehren verhilft oder dass er deren einem sogar Raum zum Selber-Komponieren und -Arrangieren gibt? (Umwerfend Alexander Bühls Version von J.Raneys ‚Parker 51’!) Urteilen Sie selbst!"

Der Reinbeker 08/13 (Peter Steder)

 

"Der junge Bandleader und seine ebenso jungen Kollegen bieten stürmischen Swing und zarte Balladen, komplexe Begleitung und klasse Soli, eben Vielfalt auf hohem Niveau. Die Eigenkompositionen haben einen ganz individuellen Klang, der durch die Bank überzeugt und mitreißt - ein echter Hörgenuss!"

Nordsee Zeitung 07/13 (Ulrich Müller)

 

"Rookies sind das nicht (...) Das ist eindeutig hochwertiger Profikram, den Freunde des Genres aufsaugen werden. (...) Der Klang von technischer Seite her passt perfekt dazu (...) da kriegt die Anlage was zu tun."

einsnull 06/13

 

"Der Bandleader, von Haus aus Pianist, schrieb für sein siebzehnköpfiges Ensemble Arrangements, in denen sich die Traditionslinien der großen Jazzorchester überkreuzen: von Woody Herman mit seinem Four-Brothers-Saxofonsatz und der Power eines Thad Jones bis zum Klangvolumen von Count Basie. Dabei schreibt Tobias Becker nicht nur effektvolle Tutti um die Soli, er arrangiert für die Solisten auch einen abwechslungsreichen und farbenprächtigen Hintergrund. Das junge Team aus Mittzwanzigern spielt ohne Zugeständnisse an den Elektro-Zeitgeist modernen, packenden Bigband-Jazz."

Preis der deutschen Schallplattenkritik / Bestenliste 2/2013 (Für die Jury: Werner Stiefele)

 

"Wie macht er das bloß? (...) Satte Bläsersätze und stürmische Rhythmen bilden die Basis für kraftvolle Soli. Ein voller Orchestersound wechselt zwischen hellen und dunklen Klangfarben."

Jazz'n'More 05/13 (Reiner Kobe)

 

"In einem vielfach sich differenzierenden Mainstream (...)  schmelzende Balladen, stürmische Swinger, komplex sich windende Kontrapunkte, versonnene Minimal-Art-Begleitungen, massige Akkord-Gewitter oder auch mal Breitwand-Glanz fürs große Kino. Gespielt wird das alles von kaum bekannten Musikern mit höchster Präzision und Begeisterung in allen Details. Abstand zu den Berufsorchestern? Nahe null."

FAZ 04/12 (Ulrich Olshausen)

 

"In (Beckers) Arrangements überschneiden sich Melodielinien, steigern sich, stürzen ab, machen Platz für neue Kombinationen. (...) Dass sie keine Retro-Gefühle erwecken, spricht für ihre künstlerische Integrität. (...) Diese Bigband muss man einfach mögen."

stereoplay 04/13 (Werner Stiefele) - KLANGTIPP & AUDIOPHILE DES MONATS

 

"Die Instrumentensätze werden zu dichten und kühn verschränkten Klanggebilden geschichet: melodisch bunt, rhythmisch straff und an Tonsetzern wie Bob Brookmeyer und Maria Schneider orientiert - an Arrangeuren also, die den zeitgenössischen Bigband-Jazz prägen."

Jazz thing 04/13 (Michael Stürm)

 

"(...) die viersätzige 'Life Stream Suite', die demonstriert, dass Becker auch ein Händchen für Melodie und luftige Sound-Landschaften besitzt. Wie er hier die Instrumentengruppen der Bigband übereinander schiebt, ineinander verflechtet und damit einen kunstvoll verdichteten Klangraum schafft, das muss sich vor den großen Tonsetzern der Branche nicht verstecken."

Böblinger Bote 03/13 (Michael Stürm)

 

"Tobias Becker komponiert und arrangiert mit Wissen und Feingefühl für Klangfarbe und das Klangspektrum der einzelnen Sektionen, den Musikern vertrauend, die ihr Handwerk verstehen und sich als sehr interessante Solisten behaupten. (...) Lang lebe dieses Orchester!"

CultureJazz 02/13 (Thierry Giard)

 

"(...) eine moderne Bigband-Platte mit einem außergewöhnlich jungen Bandleader und eingespielten Musikern."

SONIC 03/12 (Uwe Ladwig)

 

"Life Stream Suite I bis IV – dahinter verbirgt sich tatsächlich ein Fluss, ein Klangfluss, ein Strom, in dem sich der Hörer treiben lassen kann, angenehm plätschernd, rauschend und manchmal sogar schäumend."

Ostthüringer Zeitung 01/13 (Tatjana Mehner)

 

"Becker shows his formidable skills as a leader and (...) charts a new course coming out of Germany and raises the bar for others to follow. (...) Life Stream is as close to perfect as a contemporary big band can achieve, (...) highly recommended for big band aficionados"

Criticaljazz.com 02/13 (Brent Black)

 

"Schöner, satter Bigbandsound (…). Eine sehr homogene, eine wunderbar eingespielte Bigband (…)."

BRF 02/13 (Hans Reul)

 

"Das wirkt, das swingt, das klingt prächtig (…)."

CultureJazz 02/13 (Thierry Giard)

 

"Ein Erfolg auf ganzer Linie! Mit diesem Album beweist Tobias Becker nicht nur, dass er absolut sein Handwerk versteht und die Band auf dem höchsten Niveau zum Klingen bringen kann, sondern er zeigt auch, dass er seinen sehr persönlichen Klang gefunden hat. Ein wahrer Genuss zum Hören!"

Chris Walden

 

"Jetzt veröffentlicht Tobias mit seiner Band einen Tonträger, der deutlich macht, dass hier ein bereits erfahrener Bandleader und routinierter Arrangeur am Werk ist (...). Tobias’ Musik, im besten Sinne in the tradition, hat sich beständig und bedächtig zu einer individuellen Erscheinung entwickelt – sicher auch inspiriert von den Persönlichkeiten seiner Band. (...) Kennenlernen sei ausdrücklich empfohlen.“

Prof. Rainer Tempel

 

"Über das Entstehen hochkarätiger Eigenkompositionen, das Schreiben kreativer Arrangements und die sehr persönliche Interpretation zeitgenössischer Big Band Musik habe ich mich lange nicht mehr so sehr gefreut – das Ergebnis kann sich wahrlich hören lassen!“

Klaus Wagenleiter