Deutsch | English Facebook Twitter Youtube Google+

Bauer Studios Ludwigsburg

Bauer Studios Ludwigsburg

Barbara Bürkle Quintett: EVERYTHING ALLOWED

DOWNLOADS gibt's hier:

 

Barbara Bürkle - Gesang; Dirk Wochner - Piano; Steffen Hollenweger - Bass; Uli Schiffelholz - Schlagzeug; Andreas Francke - Saxophon

Audio: Klang Tipp, Barbara Bürkle

Barbara Bürkle Quintett: EVERYTHING ALLOWED
NCD4038  (VÖ: 29.01.2010)
Get the Flash Player to see the track listing.

Preis: € 15.95
(inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand)
Anzahl:    



Erlaubt ist, was Spaß macht!

Mit genau dieser Spielfreude präsentiert sich das Barbara Bürkle Quintett (BBQ) auf seinem Debütalbum EVERYTHING ALLOWED. Die gleichnamige Eigenkomposition von Barbara Bürkle stand nicht nur für den Titel Pate, sondern bildet gleichzeitig das Kernstück des Albums. Mit diesem beschwingten Jazzwalzer macht das Quintett deutlich, dass es sich keine stilistischen Grenzen setzt. Das Repertoire reicht von fröhlichem Latin bis mitreißendem Swing, von facettenreichem Modern Jazz bis zu erdigem RhythmʼnʼBlues. BBQ versteht es allerdings auch, diese Vielfalt zu einem wunderschönen Gesamtwerk zu formen.

Die Arrangements stammen allesamt von Bandleaderin Barbara Bürkle. Außerdem sind mit ihrem persönlichen „Mutmach-Lied“ Baião De B. und dem sehnsüchtig leidenschaftlichen Cuando Tú No Estás zwei weitere Eigenkompositionen auf dem Debüt vertreten.

Barbara Bürkle schloss im Sommer 2003 ihr Studium der Jazz- und Popularmusik mit Hauptfach Gesang in Mannheim ab. Als Mitglied im Bundesjazzorchester (BuJazzO) und in anderen Formationen tourte sie durch Europa, Südafrika, Südostasien sowie ganz Deutschland. Mit dem A-Cappella-Quartett Klangbezirk gewann Barbara zahlreiche internationale Preise wie z.B. 2007 den ersten Preis bei der "7th Taiwan International Choral Ensemble Competition". Darüber hinaus ist sie mit verschiedenen Ensembles von Duo bis Big Band, von Swing bis Gospel zu hören. Als Solistin wurde Barbara Bürkle im Dezember 2008 zur Siegerin des renommierten Gesangswettbewerbs "Voices Now - Brussels International Young Jazz Singers Competition" gekürt. Dabei setzte sie sich gegen weltweit 79 Bewerber durch. Zudem war sie 2009 Semifinalistin bei der "Shure Montreux Jazz Voice Competition" im Rahmen des "Montreux Jazzfestival".

Während des gemeinsamen Musikstudiums lernte Barbara Bürkle Dirk Wochner, Steffen Hollenweger und Uli Schiffelholz kennen und schätzen. Dirk Wochner ist Mitglied der Formationen Palazzo Colombino, The Art of Pepper und Uli Binetsch's Own Bone. Steffen Hollenweger spielt bei Hot Club Harmonists, Charles Davisʻ Captured Moments und Grupo Sal. Uli Schiffelholz ist Mitglied im Bob Degen Trio, in der Thomas Bachmann Group und bei Community. Das bestens eingespielte Trio bildet das rhythmische Fundament der Band. Seit dem Frühjahr 2007 vervollständigt Andreas Francke (u.a. Dirk Blümlein Terzett, ArTango, New Darktown Jazz Band) BBQ und umspielt seitdem einfühlsam Barbaras Stimme.

 

 

 

Mehr Informationen unter www.barbarabuerkle.de oder bei

 

Weitere CD mit Barbara Bürkle und Steffen Hollenweger:

TRAUMSTOFF (NCD4062)

 

 

im Radio:

08.08.10 - Bayern 2 (radioJazznacht), 00:05 Uhr (Konzert-Mitschnitt vom Bayerischen Jazzweekend 2010)

 

Bilder:

- THELONIOUS MONK COMPETITION

- 24. Internationalen Theaterhaus Jazztagen

 

 

Konzerte:

27.01.13 - Aichtal, Ev. Kirche Grötzingen, BATIST, 17:00 Uhr

01.02.13 - Geislingen, Rätsche, Frédéric Rabold Crew, 20:00 Uhr

17.02.13 - Stuttgart, Leonhardskirche, BATIST, „Kultur in der Vesperkirche“, 16:00 Uhr

21.03.13 - Düsseldorf, Maxhaus, Barbara Bürkle Band, 20:30 Uhr

19.04.13 - Lörrach, Jazztone, Barbara Bürkle Band, 20:30 Uhr

04.05.13 - Balingen, Jazzclub Balingen/Zollernschloss

24.05.13 - Köngen, Schlosskeller, Frédéric Rabold Crew, 20:00 Uhr

30.05.13 - Coswig, Alte Kirche, BATIST, Ev.-Luth. Peter-Pauls-Kirchgemeinde, 20:00 Uhr

01.06.13 - Bad Salzungen, Haunscher Hof, BATIST, 20:00 Uhr

05.06.13 - Bodenstein (bei Göttingen), Burg Bodenstein, Frankfurt Jazz Trio feat. Barbara Bürkle, 20:00 Uhr

30.08.13 - Singen, Kulturzentrum Gems, Frédéric Rabold Crew, 20:00 Uhr

 

Presse:

"Barbara Bürkle (...) sind wundervoll unverkopfte Sound-Zubereitungen gelungen, die - naturgemäß - der warm-getönten Alt-Stimme der Sängerin ein stets luftiges und musikalisch stimmiges Umfeld schaffen."

Die Rheinpfalz 04/12 (Christian Hanelt)

 

"Als (...) die sonst so perfekt begleitenden Instrumente innehalten, zeigt sich ihre emporschwingende Stimme in ihrer ganzen Schönheit."

Stuttgarter Nachrichten 04/11

 

"Das Barbara Bürkle Quintett nimmt Aufgeschlossenheit gegenüber musikalischen Strömungen außerhalb des Jazz für sich in Anspruch (...)"

LKZ 04/11

 

"In verschiedenen Stilen singt sich die Vokalistin durch ein Repertoire, das hohen Erkennungswert hat. (...) Ihr Quintett verabschiedet sich unter großem Beifall (...)"

Badische Zeitung 03/11

 

"(...) das Debüt von Barbara Bürkle ist mehr als beachtlich. Das mit Walzertakt kokettierende, fröhliche Titelstück ist zugleich Motto der Sängerin, die mit diesem und anderen eigenen Liedern (...) ein hinreißendes Programm vorstellt (...) Bei Bürkles 'O Pato' dürfte ganz Rio ausflippen."

Jazz thing 04/11

 

"Es kommt nicht von ungefähr, dass nun die Weltstars Dee Dee Bridgewater, Dianne Reeves, Patti Austin, Gladys Knight, Al Jarreau und Herbie Hancock angetan waren von der Stuttgarter Jazzsängerin (...)"

Stuttgarter Nachrichten 01/11

 

"Die eigentliche Überraschungsgarantie ist Sängerin Barbara Bürkle freilich selbst: Sobald man meint, für sie das passende Etikett gefunden zu haben, sorgt sie mit wieder anderen Facetten für Umetikettierungsbedarf."

Sindelfinger Zeitung 10/10

 

"Beifall für ein sehr gediegenes, kulturenübergreifendes Latino-Jazz-Konzert, das in die Mitte des aktuellen populären Geschmacks fällt."

Südkurier 09/10

 

+++++++++++++++

Stimmen - Thelonious Monk Competition 2010:

Dee Dee Bridgewater (Jurorin) äußerte sich begeistert: "You’ve got a wonderful gift - just keep doing what you do!"

 

"Als Viertplatzierte im Semifinale verpasste sie nur knapp den Einzug ins Finale."

nmz 10/10

"Die Stuttgarter Jazzsängerin Barbara Bürkle wird an der diesjährigen 'Thelonious Monk International Competition' teilnehmen. (...) Damit knüpft Barbara Bürkle an ihre Erfolge der vergangenen Jahre an: Im Dezember 2008 hat sie den renommierten Wettbewerb 'Voices Now - Brussels International Young Jazz Singers Competition' in Brüssel gewonnen (...) Zudem war sie im Juli 2009 Semifinalistin bei der "Shure Montreux Jazz Voice Competition" im Rahmen des 'Montreux Jazzfestival'."

JazzPages 09/10

"Mit dem Gedanken ins Finale zu kommen, hat sich die gebürtige Böblingerin allein schon wegen der Liedauswahl auseinandergesetzt. Und wenn sie gewinnt? Sie rollt die Augen nach oben und prustet. (...) 'Bei einem Sieg werde ich wahrscheinlich in irgendeiner Form ausflippen.'"

Stuttgarter Stadtanzeiger 09/10

Jazz thing 09/10

popbüro Region Stuttgart 09/10

+++++++++++++++

 

"'Phänomenal, bestechend, ein Glückstreffer' - solchermaßen lobten die Kritiker den Open-Air-Auftritt des Barbara Bürkle Quintetts auf dem Münsterplatz, womit jüngst das 22. Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd zu Ende ging."

Südwest Presse 08/10

 

"Barbara Bürkle und ihre Mannschaft (...) spielen ohne Fehl und Tadel. Bestechend immer wieder die homophon lupenreinen und polyphon absolut intonationssicheren Scat- und Songlinien (...)"

Gmünder Tagespost 08/10

 

“Your CD is absolutely wonderful. You sound fantastic and so does your group. Thank you so much for such beautiful music.”
Sheila Jordan

 

"(...) wow, ich bin echt begeistert! Nach langer Zeit endlich mal eine echte Jazzsängerin in deutschen Landen, mit Soul und Sound, mit Herz und Hirn ... klasse Arrangements ... Superintonation und beispielhaftem Timing (...)"

Silvia Droste

 

"Auf 'Everything Allowed' zeigt Bürkle, dass sie sowohl als Arrangeurin sämtlicher Stücke als auch als Komponistin punktet. Und selbstverständlich als ausgezeichnete Stimme am deutschen Jazzhimmel (...) auch in dieser Beziehung hat Barbara Bürkle offenbar ihre Mitte gefunden, wohnt ganz in sich und okkupiert souverän ihre inzwischen ganz eigene musikalische Welt."

Jazzdimensions.de 07/10

 

"(...) als absoluter Höhepunkt darf ohne Zweifel die preisgekrönte Stimme von Barbara Bürkle genannt werden. Ob sanft und samtig oder schnell und temperamentvoll, die Palette ihres Gesangs ist erstaunlich. Sie trifft immer den richtigen Ton und ist dabei noch mit ihrer guten Laune ansteckend."

Südhessen Morgen 06/10

 

"Die Musik des durchweg gelungenen Albums ist zunächst mal Modern Mainstream Jazz, der sich in Spitzen aber auch schon mal Richtung Rhythm and Blues und anderen, ähnlich erdigen Musikfarben öffnet (...) zu einem kurzweiligen ersten Trip in eine hoffentlich lange Zukunft in zeitgenössischem Jazz."

Soultrain 05/10

 

"(...) Barbara Burkle (...) qui est aussi à l’aise dans le bebop (Boplicity) que dans le blues ou la bossa (O Pato) où sont en valeur sa voix claire et sa très bonne articulation."

Jazz Magazine 05/10

 

"Was an dieser jungen Stimme verblüfft, ist die geschmeidige Unbekümmertheit, die Leichtigkeit, mit der sie daherkommt. (...) Und die Aufnahme aus den Ludwigsburger Bauer Studios ist absolut audiophil."

AUDIO (KLANG TIPP) 05/10

 

"Höhen und Tiefen, Balladen und Tempotitel: alles meistert sie glänzend (...) mit ihrer bemerkenswerten Stimme (...)"

Stuttgarter Zeitung 03/10

 

"(...) vom geschmacksicher in den Jazz transferierten Beatles-Klassiker über deftigen Blues, duftige Latin-Klänge, ausgebuffte Jazzstandards bis zu Eigenkompositionen (...) Es ist einfach eine Freude, wie dieses Album aus der Flut der Sängerinnen-Produktionen herausragt."

RONDO 02/10

 

"Souverän zwischen Rhythm 'n' Blues, Modern und Latin Jazz changierend, wurde hier, sauber arrangiert, ein idealer Mix aus hoch kultiviertem Groupsound geschaffen (...) Diese Sängerin swingt - und zwar mit der Band und nicht über oder gar gegen sie."
JAZZ PODIUM 02/10

 

"Everything Allowed ist ein guter Titel, denn er trifft zu; das BBQ beackert darauf ein weites Feld. (...) den Vogel abgeschossen hat (Barbara Bürkle) wohl mit dem alten Bebop-Schlachtross 'Boplicity' (...) Bemerkenswert auch der Opener des Albums, 'Eleanor Rigby' (...) Der Titeltrack ist eine freche Hymne, 'Baião de B.' eine muntere Selbstermächtigung und das abschließende 'Cuando Tu No Estás' eine sehnsuchtsvolle Elegie (...)"

JAZZTHETIK 02/10


"Gemäß ihrem Titelsong (...) jazzt die Sängerin Barbara Bürkle mit ihrem exzellenten Quintett über alle Stilgrenzen hinweg."

Weilheimer Tagblatt 03/10

 

"Ihre klare Stimme singt und scattet (...) ohne aufdringlich zu werden, gekonnt und abwechslungsreich."

Melodiva CD Tipp März, 03/10

 

"Ein dickes Plus der Sopraniatin ist ihre klare, instrumental geführte Stimme, problemlos in Sprachartistik und jeglicher Art von Intervallsprüngen, mit gehörigem Feeling phrasierend und intonierend."

Steinlach-Bote 03/10

 

"Bürkle versteht es, Jazz für ein breites Publikum verständlich zu machen. Und auch ihre Begleitband macht es einem leicht. Kein schräger Ton behindert den wohlklingenden Fluss. Kein überflüssiger Akkord zwingt zum Innehalten. Durchtränkt von lateinamerikanischen Rhythmen und facettenreichem Scatgesang schwebt die Musik federleicht im Raum. Und letztendlich wird auch die Frage beantwortet, ob Jazz sinnlich sein kann. Er kann."

Reutlinger General-Anzeiger 02/10

 

„BBQ – Das fabulöse Barbara Bürkle Quintett auf groovender Kreuzfahrt zwischen
Jazz, Latin, Pop und dem Great American Songbook.“

Reinhold Horn 05/08


“Das Barbara Bürkle Quintett (BBQ) ist ein junges und begeisternd aufspielendes Jazz-Ensemble. (…) Die Sängerin versteht es, Vokale so zu gestalten und zu den Instrumenten hinzuzufügen, dass das Ganze als gelungene Einheit empfunden wird.”

Schwarzwälder Bote 08/08


"Da ist die Frontfrau der Band, Barbara Bürkle aus Stuttgart, mit ihrer geschmeidigen, immer tonsicheren, allen Höhen und Tiefen gleichermaßen auskostenden Stimme.(...) Mit der rassigen Samba "O Pato" beginnen die Fünf ihr gut besuchtes Konzert. Auch in diesem Genre fühlt sich die schöne Stimme von Barbara Bürkle hörbar wohl.(...) Dabei swingt die Stimme der Sängerin, dass es keinen Zuhörer ruhig auf dem Stuhl hält. Die Hände, ihr ganzer Körper arbeiten sichtbar mit, wenn sie die Töne moduliert."

Offenburger Tageblatt 08/08


"Viele Bands sind einem Großteil des Publikums zunächst zwar unbekannt - aber nicht selten sind sie preisgekrönt. So wie die Sängerin des Barbara-Bürkle-Quintetts, die mit ihrer souligen Stimme und ihrer Ausstrahlung begeistert hat. Da wurden von den Zuhörern nicht nur die rund 200 Sitzplätze, sondern auch jeder freie Zentimeter zum Stehen ausgenutzt."

Kornwestheimer Zeitung 03/08


"Swingende Stimmbänder setzte Barbara Bürkle, die mit ihrem Quartett auftrat, ein. Sie beherrschte das Standardrepertoire des Jazz genauso perfekt wie Latin oder Pop."

Ludwigsburger Kreiszeitung 03/08